Textilkleber:

Das sollten Sie wissen

Rücken Sie eingerissenen Hosen, Kissen und Polstern professionell zu Leibe – und zwar nicht mit Nadel und Faden, sondern mit dem richtigen Textilkleber! Welcher das ist und was Sie noch beachten sollten, lesen Sie im Folgenden.

Was ist eigentlich Textilkleber?

Haben Sie einen Riss am Saum Ihrer Lieblingsjeans entdeckt? Oder den Sonnenschirm nach dem Winter aufgespannt und einen hässlichen Riss im Stoff gefunden? Keine Angst: Diese kleinen Schäden müssen Sie nicht zwingend nähen. Nehmen Sie einfach einen Textil- oder Stoffkleber.

Textilkleber ist ein flüssiger Klebstoff, speziell gemacht für die Reparatur von flexiblen Materialien wie Polyester-Sitzpolstern, Kissen, Kleidung, Planen und Campingausrüstung. Dank seiner Flexibilität ist der Kleber ideal geeignet für alle Materialien, die ständig gedehnt, gefaltet, zerknittert oder anderweitig bewegt werden.

Pattex Spezialkleber Textil können Sie mit einer Vielzahl von Materialien verwenden: Sie können damit Baumwolle, Jeansstoffe, Leinen, Filz, Mischgewebe und Kunstfasern kleben – und das ist noch längst nicht alles: Auch für Metall, Leder und Holz ist der Kleber geeignet. Hat zum Beispiel das Planschbecken der Kinder ein Loch, lässt es sich mit diesem Textilkleber reparieren. Das Gleiche gilt für Regencapes und Zelte. Der Stoffkleber ist noch dazu alterungs- und UV-beständig – die reparierte Stelle wird dauerhaft halten.

Beachten Sie vor der Anwendung von Textilkleber Folgendes:

  • Der Kleber ist nicht für empfindliche Materialien wie Seide geeignet. Sind Sie unsicher, testen Sie ihn an einer unscheinbaren Stelle.
  • Sorgen Sie für eine gute Belüftung Ihrer Arbeitsumgebung.
  • Tragen Sie Gummihandschuhe oder ähnliches als Hautschutz.
  • Stellen Sie sicher, dass die Klebefläche absolut sauber und frei von Öl, Wachs und Farbe ist.
  • Pattex Spezialkleber Textil bindet bei Raumtemperatur in 30 bis 60 Minuten ab.
  • Warten Sie 24 Stunden, bevor die Klebestelle mit Wasser in Kontakt kommt.

Zerrissene Kleidung mit Textilkleber flicken

Risse in Kleidungsstücken können Sie mit Textilkleber ganz einfach reparieren. Folgen Sie diesen Schritten:

  1. Zunächst sollten Sie das Kleidungsstück waschen. Nehmen Sie keinen Weichspüler. Lassen Sie das Kleidungsstück anschließend gut trocknen.
  2. Tragen Sie eine dünne Schicht Pattex Spezialkleber Textil auf beide zu verklebenden Flächen auf. Drücken Sie die Stellen zusammen und fixieren Sie sie gegebenenfalls mit Klebeband, Klammern oder Nadeln.
  3. Lassen Sie das Ganze eine halbe Stunde trocknen. Wenn Sie die Klebestelle anschließend überbügeln, erhöhen Sie damit die Wasch- und Reinigungsbeständigkeit.

Stoffkleber für Jeans

Aufgrund der höheren Materialdichte ist der Klebevorgang bei Jeans etwas anders als bei anderen Stoffen. Wenn Sie Jeansstoff kleben wollen, ist Pattex Spezialkleber Textil das Mittel der Wahl. Und so einfach geht’s:

  1.  Drehen Sie das Jeans-Kleidungsstück auf links und schieben Sie ein Stück Pappe hinter den Riss. Fixieren Sie die Pappe bei Bedarf mit Klebeband.
  2. Nutzen Sie Schneiderkreide oder einen abwaschbaren Filzstift, um den Bereich zu markieren, auf den Sie Klebstoff auftragen wollen.
  3. Tragen Sie den Kleber mit einem dünnen Pinsel auf die beiden zu verklebenden Flächen auf.
  4. Decken Sie die verklebte Fläche mit einem Flicken aus Jeansstoff ab. Klemmen Sie das Ganze zusammen und lassen Sie es mindestens 30 Minuten trocknen.

Mit Textilkleber basteln und reparieren

Einfache Reparaturen, zum Beispiel von Spielsachen, und Bastelarbeiten sind mit Textilkleber ebenfalls möglich. Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

  1. Wenn Sie beispielsweise zwei Teile eines Spielzeugs miteinander verkleben wollen, geben Sie eine kleine Menge Textilkleber auf eine der zu verklebenden Flächen und befestigen Sie dann das zweite Teil daran.
  2. Drücken Sie beide Teile fest zusammen und fixieren Sie sie, etwa mit Gummiband, Klammern, Klebeband oder ähnlichem.
  3. Geben Sie Ihrem Projekt mindestens 30 Minuten Zeit zu trocknen.
  4. Lassen Sie überschüssige Klebereste auf der Arbeitsfläche trocknen und entfernen Sie diese später mit einer stumpfen Klinge.

Textilkleber von Stoff entfernen

Ist etwas Kleber danebengegangen? Wenn der Klebstoff noch flüssig ist und der Stoff nicht allzu empfindlich, können Sie Aceton verwenden, um Textilkleber zu entfernen. Ist der Kleber schon angetrocknet, geben Sie das Kleidungsstück in kaltes Wasser und lassen Sie es über Nacht einweichen. Am nächsten Tag können Sie mit einer stumpfen Messerklinge vorsichtig überschüssige Klebereste entfernen. Wiederholen Sie diese beiden Schritte, bis alle Reste entfernt sind.