Wichtige Informationen

Produktbeschreibung:

Pattex 100% Sekundenkleber, mit sekundenschneller Haftung für punktuelle Verklebungen innen und außen*. Ein extra starker Sekundenkleber, ideal für bruchsichere Verklebungen fast aller Materialien**, wie z.B. Holz, Keramik, Stein, Kunststoff etc.

Zertifizierte Klebkraft im Hinblick auf

  • Klebefestigkeit
  • Elastizität
  • Transparenz
  • Anwenderfreundlichkeit
  • Produktion überwacht

Produkteigenschaften:

  • Sekundenschnelle Verklebung
  • Extra stark
  • Stoss- und wasserfest
  • Gelartiger Sekundenkleber, tropft nicht
  • Für vielfältige Materialien**
  • Innen- und Außenanwendungen*
  • Flexibel
  • Lösemittelfrei
  • Transparent

Anwendungsgebiete:

  • Holz
  • Stein
  • Keramik
  • Metall
  • Stahl
  • Gummi
  • Papier
  • Textilien**
  • Kunststoff

Einsatzbereiche:

Der 100% Sekundenkleber bietet sekundenschnelle Haftung für punktgenaue und vielfältige Verklebungen. Dabei ist er extrem stark unter allen Bedingungen und eignet sich für alle Materialien** und vielfältige Einsatzbereiche:

  • kleine Reparaturen
  • Befestigungen
  • Bastelarbeiten

Inhalt:

Erhältlich als 3g Tube.

Lagerung:

Klebstoff kühl und trocken lagern, um die Lebensdauer zu verlängern.

* Dauerhafte Wasserbelastung ausgeschlossen.
** Nicht geeignet für PE, PP, PTFE, EPS, Silikon, Glas, verglaste Oberflächen, empfindliche Textilien, sehr weiches Leder.

Anwendung

1. Alle zu verklebenden Oberflächen müssen sauber (ggf. vorher reinigen, sofern die Beschaffenheit des Materials es zulässt), trocken und möglichst passgenau sein.

2. Zum Öffnen der Tube den kompletten Verschluss fest auf die Tube aufschrauben. Für die weitere Anwendung nur noch die obere Kappe entfernen. Den Sekundenkleber einseitig auf die Fläche auftragen.

3. Die Teile sofort zusammendrücken, materialabhängig ca. 5–60 Sekunden halten.

4. Mindestens eine Stunde aushärten lassen.

5. Beste Ergebnisse erzielt man, wenn der Klebstoff bei Raumtemperatur (15-30 °C) angewendet wird.

Tipps und Tricks

Sekundenkleber wie die Pattex Sekundenkleber 100%, Power Easy, Classic, Ultra Gel, Glas und Plastik sind nur schwer zu entfernen. Die Basis all dieser Klebstoffe ist ein Cyanacrylat.

Was Sie benötigen:

  • Kriechfähiges Öl (z.B. Speiseöl)
  • Reinigungsmittel für Textilien
  • Heißes Wasserbad mit Spülmittel (z.B. Pril)
  • Seifenlauge
  • Fetthaltige Hautcremes

Und so wird´s gemacht:

Entfernung von Sekundenkleber ...

a) aus Textilien

Für das Entfernen von Sekundenkleber (Cyanacrylat) aus Textilien gibt es kein Allheilmittel. Die Möglichkeiten sind sogar sehr begrenzt. Was Sie probieren können, ist den Flecken mit einem kriechfähigen Öl (Speiseöl) aufzuweichen. Dazu tränken Sie den Flecken über einen längeren Zeitraum in das Öl ein.

Danach sollte es Ihnen leichter fallen, den Sekundenkleber mechanisch von der Textilie zu entfernen. Anschließend sollten Sie die Textilie mehrmals von Hand und einem entsprechenden Waschmittel laut Herstellerangabe reinigen, um die Klebereste und das Öl vollständig aus der Textilie zu entfernen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Sekundenkleber in einem heißen Wasserbad (über 80°C) über einen längeren Zeitraum aufzuweichen. Dadurch sollte sich die Klebeschicht ebenfalls aufweichen, wodurch eine mechanische Ablösung der Klebereste vereinfacht wird.

b) von der Haut

Als erstes sei gesagt, dass Sekundenkleber nicht gefährlich für die Haut sind. Sollten Sie sich nicht gerade die Finger zusammen geklebt haben, können Sie ganz beruhigt bleiben. Der Sekundenkleber reagiert sehr schnell mit der Hautfeuchtigkeit und es entsteht ein Film, welcher die Haut spannen kann.Ohne Behandlung wird sich aber spätestens nach 2 Tagen der Sekundenkleber wieder lösen aufgrund der Hautfeuchtigkeit bzw. dem Schweiß.

Wollen Sie den Vorgang beschleunigen, können wir Ihnen empfehlen die Finger in einer warmen Seifenlauge zu baden und die Klebereste langsam abzurubbeln. Hilfreich kann auch der Auftrag einer fetten Hautcreme am Rande der Klebung sein. Sie kann helfen, dass sich die Klebung am Rande aufweicht und sich nach und nach löst.

c) von sonstigen Materialien

Für andere Materialien gelten eigentlich die gleichen Mittelchen wie bereits oben beschrieben. Beim Einsatz von Aceton sollten Sie allerdings auf die Verträglichkeit mit dem Untergrund achten, denn das Lösemittel ist sehr aggressiv.