Wichtige Fakten

Produktbeschreibung:

Zum Kleben von Styropor® brauchen Sie etwas Besonderes. Pattex Spezialkleber Styropor® sorgt nicht nur für die gewünschte Haftfestigkeit. Er ist auch sicher und sehr einfach in der Anwendung. Und er hinterlässt nach dem Aushärten keine Spuren.


Produkteigenschaften:

  • Für viele Hartschäume
  • Schnell härtend und wasserfest
  • Form- und alterungsbeständig
  • Härtet weiß aus
  • Alterungsbeständig

Anwendungsbereiche:

  • Polystyrol-Hartschaum (Styropor®, Exporit®, Styrofoam®, Poresta® usw.)
  • Auch in Kombination mit Holz, Keramik, Papier, Textilien, Metallen, Putz und vielen Kunststoffen
  • Ideal zum Verkleben von Fotos

Nicht geeignet für PP, PE und PTFE (z. B. Teflon®)

Tipps & Tricks:

Saubere Werkzeuge = Glücklicher Arbeitsbereich

Wenn Sie einen Spachtel oder einen Pinsel benutzen, um Pattex Spezialkleber Styropor® auf Oberflächen anzuwenden, sollten Sie Ihre Werkzeuge sofort nach Gebrauch reinigen. Am besten verwenden Sie dazu Reinigungsbenzin oder ähnliche Reinigungsmittel. So können Sie Ihre Werkzeuge wieder verwenden. Schließlich ist ein sauberer Arbeitsbereich auch ein glücklicher Arbeitsbereich.

Inhalt:

  • Tube 30g

Lagerung:

Tube 12 Monate in der Verpackung aufbewahren, kühl und trocken lagern.


Anwendung

1. Pattex Spezial Kleber Styropor auf beide Klebeflächen - besonders an den Randzonen – mit einem feinen Zahnspachtel oder Pinsel, gut gleichmäßig auftragen. Den Klebstoff nicht verdünnen

2. Vor dem Zusammenfügen der Flächen muss das Lösemittel ca. 5 – 10 Minuten (bei 18 – 25°C) gleichmäßig ablüften.

3. Nach dem Ablüften müssen geschlossene, sichtbare Klebstofffilme auf den Klebeflächen vorhanden sein. Großporige oder saugfähige Oberflächen evtl. mehrfach einstreichen. Der abgelüftete Klebstofffilm muss sich vor dem Zusammenfügen trocken anfühlen. Der Film darf bei Berührung mit dem Finger nicht anhaften oder Fäden ziehen.

4. Die beiden Teile müssen sorgfältig passgenau zusammengelegt werden, da nach Berührung beider Klebefilme ein Korrigieren nicht mehr möglich ist.Danach werden die Teile kurz – aber äußerst heftig – zusammengepresst. Für die Endfestigkeit der Verklebung ist nicht die Dauer des Pressdrucks sondern die Höhe des Pressdrucks entscheidend. Um Lufteinschlüsse zu vermeiden, sollte von der Mitte aus angedrückt werden. Im Randbereich und an den Kanten sorgfältig andrücken.