Gamepad und Joystick reparieren

Gamepads und Joysticks sind beim Spielen großen Belastungen ausgesetzt. Wenn es besonders spannend wird, können auch einmal rohe Kräfte sinnlos walten. Dann können sich Teile des Gehäuses oder der Mechanik lösen. Normalerweise ist in so einem Fall ein neues Gerät fällig – man kann einen kaputten Controller aber auch reparieren: Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Joystick oder Ihr Gamepad kleben können.

Categories

Was Sie benötigen

  • Pattex 100%
  • Pattex Power Tape Silber
  • Fusselfreies Tuch
  • Sidolin

Und so wird's gemacht

Zunächst sollten Sie den Joystick oder das Gamepad sorgfältig reinigen, beispielsweise mit Sidolin und einem fusselfreien Tuch. Handschweiß und Talg bilden auf Spielgeräten meist einen fettigen Belag, der zuverlässige Klebeverbindungen verhindert. Insbesondere bei Ritzen und Kanten am Gerät muss daher sorgfältig darauf geachtet werden, dass sie sauber, trocken, fett- und staubfrei sind. 

Teile verkleben

Setzen Sie zunächst die Gehäuseteile probeweise aufeinander: Kleine Absplitterungen bis zu drei Millimeter Größe können von Pattex 100% problemlos gefüllt werden. Streichen Sie nun eine der beiden Gehäuse- oder Anbauteilseiten mit einem etwa drei Millimeter breiten Strang Pattex 100% ein und pressen Sie beide Teile sofort aufeinander. Überflüssigen, hervorquellenden Klebstoff müssen Sie sofort mit dem fusselfreien Tuch entfernen.

Fixieren und Trocknungszeit

Zur Fixierung und Trocknung muss das Teil für 30 Minuten fest angepresst werden. Hierzu eignen sich einige Streifen Pattex Power Tape. Nach 24 Stunden können Sie die Klebestreifen rückstandsfrei entfernen – und Ihr Gamepad oder Ihr Joystick ist wieder voll einsatzbereit!