arrow_down arrow_left arrow_right arrow_up burger_menu ic-checkmark close contact download edit filter Icon-GetDirections location_selector Shape Icon-GoToWebsite search neu social_facebook social_google_plus social_instagram social_linkedin social_snapchat social_twitter social_vk social_wechat social_xing social_youtube Stage Triangle

Hohlräume

füllen

Hohlräume füllen und modernen Wohnbedürfnissen gerecht werden: Mit neuen Installationen, Mauerdurchbrüchen und Rohrdurchführungen verändert sich auch der Anspruch an Außenmauern. Mit unserer Anleitung kannst du Hohlräume und Durchbrüche in den Mauern einfach selber dämmen.

Materialbeschaffung

Hohlräume füllen: Du benötigst einen Füllschaum (z.B. Pattex Power PU Schaum), Klebestreifen und Folie, eine Sprühflasche mit Wasser, ein Cuttermesser und einen Staubsauger

Schritt 1

Mauerloch reinigen

Das Mauerloch sollte möglichst fest, staub- und fettfrei sein. Säubere deshalb mit dem Staubsauger gestemmte oder gesägte Mauerlöcher von grobem Staub und Partikeln.

Schritt 2

Umgebung abkleben

Klebe den Mauer- und Bodenbereich um den Durchbruch mit Folie ab, um versehentliche Verschmutzungen durch den Schaum zu verhindern. Die Folie mit Klebestreifen fixieren.

Schritt 3

Durchbruch anfeuchten

Sprühe, mithilfe der Sprühflasche, den Durchbruch mit Wasser ein, um eine homogene Aushärtung des PU-Schaums (z.B. Pattex PU-Schaum) sicherzustellen.

Schritt 4

Füllschaum einbringen

Vor dem Aufschrauben des Adapterröhrchens solltest du die Schaumdose mindestens zwanzigmal schütteln. Dann schraube das Adapterröhrchen vorsichtig auf, stelle die Dose auf den Kopf und bediene den Ventilhebel. Verwende den Schaum sparsam, da er beim Aushärten auf sein zweifaches Volumen anwächst. Das Mauerloch muss also nicht bis zum Rand aufgefüllt werden!

Schritt 5

Nachfeuchten und aushärten lassen

Feuchte, nach dem Ausschäumen, nochmals mit der Sprühflasche den angebrachten PU-Schaum an. Nach dem Aushärten (die Zeitspanne hängt ab von der Feuchtigkeit und der Schichtdicke des Schaums) bleibt der Schaum stabil und verändert sein Volumen nicht mehr.

Schritt 6

Schaumreste entfernen

Tritt über den Durchbruchrand Schaum heraus, kannst du den Überschuss nach dem Aushärten mit dem Cuttermesser entfernen. Um sicher zu sein, dass auch das Innere des Schaums vollständig durchgehärtet ist, solltest du 2 bis 3 Stunden warten, bevor du den Schaum schneidest oder weiter bearbeitest.

Schritt 7

Fertig!

Jetzt kannst du den Schaum mit einem Füllspachtel überputzen, überkleben oder überstreichen.

Ähnliche

Projekte