arrow_down arrow_left arrow_right arrow_up burger_menu ic-checkmark close contact download edit filter Icon-GetDirections location_selector Shape Icon-GoToWebsite search neu social_facebook social_google_plus social_instagram social_linkedin social_snapchat social_twitter social_vk social_wechat social_xing social_youtube Stage Triangle

Dichtmasse für Beton:

Einfache Lösungen für schwergewichtige Projekte

Um Risse in Gehwegen, Wänden, Fußböden oder anderen Betonflächen zu füllen, ist Dichtmasse für Beton die richtige Wahl. Manchmal geht es dabei nur um ein paar Schönheitsreparaturen. Gerade beim Gehweg können Risse aber schnell zur Gefahr werden. Darum handeln Sie lieber schnell, bevor noch etwas passiert. Unser Ratgeber macht Sie fit für jede dieser Aufgaben. Außerdem helfen wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Beton-Fugenmasse für Ihr jeweiliges Projekt.

Dichtmasse für Beton: Was ist das eigentlich und wofür wird sie benutzt?

Sie fragen sich, was man mit Beton-Dichtmasse machen kann? Im Grunde ist es ganz einfach. Denn eigentlich sagt der Name schon alles: Mit Dichtmasse für Beton werden Betonflächen geschützt oder repariert.

Egal ob zur Reparatur von Auffahrten, dem Boden in der Garage, Betonböden oder Gehwegen – mit Pattex One For All Universal haben Sie ein flexibles Füllmaterial für all Ihre Projekte zur Hand. Wie der Name schon sagt, lassen sich damit nicht nur Betonflächen ausbessern. Die Dichtmasse kann z.B. auch zur Befestigung von Spiegeln auf Fliesen verwendet werden. Sie klebt auf vielen verschiedenen Oberflächen, wie Metall, Glas oder Stein.

In dieser Anleitung geht es zwar hauptsächlich um Reparaturen, aber Beton-Fugenmasse ist vielseitig einsetzbar. Sie eignet sich auch zum Versiegeln von Oberflächen, z.B. von Betonböden. Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Der Boden wird dadurch nicht nur geschützt, er ist anschließend auch einfacher sauber zu halten.

So wird Beton-Dichtmasse angewendet

  1. Reinigen Sie die Oberfläche, bevor es losgeht. Neben Schmutz und Ablagerungen sollten auch unschöne Flecken auf der zu versiegelnden Oberfläche beseitigt werden. Das gleiche gilt für Öl, Fett, Wachs oder Klebereste. Natürlich können Sie dazu einen Flüssigreiniger benutzen. Sie sollten die Fläche danach aber gut trocknen lassen, bevor Sie mit der Fugenmasse für Beton weitermachen.
  2. Bereiten Sie ggf. zusätzliche Arbeitsmaterialien vor. Manche Fugen werden stärker beansprucht als andere, z.B. wenn Sie ihren gefliesten Küchenboden oft mit High Heels betreten. Hier sollten Sie die Fugen verstärken. Dazu eignet sich stabiles Stützmaterial oder auch Fugenfüllprofil (Rundschnur aus Schaumstoff). Das drücken Sie einfach in die Fuge, bevor Sie die Beton-Fugenmasse auftragen. 
  3. Tragen Sie beim Arbeiten Handschuhe. Die Beton-Dichtmasse ist hinterher nur schwer wieder von der Haut zu bekommen.
  4. Achten Sie auf die Temperaturbeschränkungen Ihres Produkts. Nicht alle Dichtmassen halten den gleichen Bedingungen stand. 
  5. Schneiden Sie die Düse der Kartusche zurecht. Dabei sollte sich die Größe der Austrittsöffnung nach Ihrem Projekt richten. Durchstechen Sie anschließend das Siegel der Kartusche mit einem Messer.
  6. Probieren Sie die Fugenmasse für Beton an einer unauffälligen Stelle aus, bevor Sie richtig loslegen. So können Sie sichergehen, am Ende auch das gewünschte Resultat zu erzielen.
  7. Wenn nötig, tragen Sie Primer auf die zu bearbeitende Oberfläche auf. Lassen Sie diesen anschließend gut trocknen. Wie lange das dauert, hängt von den Umgebungsbedingungen ab. Normalerweise können Sie nach 15 bis 20 Minuten mit dem Versiegeln weitermachen. Sowohl die Vorbereitung mit dem Primer als auch die Versiegelung sollten am gleichen Tag erfolgen.
  8. Tragen Sie die Beton-Fugenmasse mit gleichmäßigem Druck auf. Achten Sie darauf, die Fugen vollständig ohne Lufteinschlüsse zu füllen. Übrigens lohnt sich auch ein Blick in die Anleitung. Dort finden Sie z.B. wichtige Hinweise zu den Verarbeitungszeiten der Beton-Fugenmasse. Selbst bei Produkten der gleichen Art können die sich nämlich unterscheiden. Bei Pattex One For All Universal beträgt die Verarbeitungszeit 10 Minuten. Bei Pattex One For All High Tack haben Sie 5 Minuten mehr Zeit, um Fehler auszubessern.
  9. Wenn Sie fertig sind, reinigen Sie Ihr Werkzeug. Auch nicht getrocknete Dichtmittelreste können Sie jetzt noch ganz leicht entfernen. Für beides können Sie zum Beispiel Spiritus verwenden. Wegen der Gase sollten Sie währenddessen allerdings lüften. Sie können auch bereits getrocknete Beton-Fugenmasse entfernen. Benutzen Sie dafür einfach ein scharfkantiges Werkzeug.

Wann Sie welche Beton-Dichtmasse verwenden sollten

Dichtmasse ist nicht gleich Dichtmasse. Es gibt verschiedene Produkte für unterschiedlichste Anwendungen. Egal woran Sie gerade arbeiten: Pattex lässt Sie nicht im Stich. In unserem Sortiment finden Sie das richtige Produkt für jedes Projekt – Erfolg garantiert!

Fundament, Mauern und Mauerwerk. Für Reparaturarbeiten an der Außenwand sollten Sie eine Fugenmasse für Beton wählen, die allen Witterungen standhält. Sie muss nicht nur wasser-, sondern auch wetterfest sein. In solchen Fällen ist Pattex Putz & Fassade Acrylat die richtige Wahl. Es eignet sich zur Reparatur von Rissen im Mauerwerk, der Fassade oder im Putz. Dabei haftet das Profi-Acrylat auf allen bauüblichen Untergründen wie Putz, Holz oder Stein – und das ganz ohne Primer. Ein wichtiger Hinweis für die Anwendung: Verarbeiten Sie Pattex Putz & Fassade Acrylat im Außenbereich nur, wenn bei trockenem Wetter. Die Wasserfestigkeit stellt sich erst ein, wenn das Produkt eine feste Haut gebildet hat.

Auffahrten, Gehwege oder Böden rund ums Haus: Diese Oberflächen müssen eine Menge aushalten. Schließlich werden sie stark in Anspruch genommen, sei es zu Fuß oder mit Fahrzeugen. All das sollten Sie bei der Wahl der richtigen Fugenmasse für Beton berücksichtigen. Gleichzeitig muss das verwendete Produkt flexibel sein, gerade wenn es um das Abdichten von Kontraktions- und Dehnungsfugen geht. Bei Bewegungen der Oberflächen darf die getrocknete Beton-Fugenmasse nämlich nicht reißen. Pattex One For All Universal erfüllt beide Eigenschaften – und kann sogar noch mehr. Es hält extremen Temperaturen stand, von -30°C bis zu +80°C. Es ist nicht nur in den vier Farben transparent, weiß, grau und schwarz erhältlich: Es kann nach dem Trocknen auch in der gewünschten Farbe überstrichen werden. Das sorgt für das perfekte Finish Ihres Projekts. Das Produkt eignet sich zum Versiegeln von alten oder neuen Betonflächen. Wichtig ist nur, dass die Fläche vor der Anwendung vollständig ausgehärtet ist.

Bleiben Sie flexibel! Egal wie sehr sich die bearbeiteten Materialien im Laufe ihres Lebens bewegen – flexible Beton-Dichtmassen machen jede Bewegung mit. Nur eine flexible Fuge bleibt dauerhaft heil und damit witterungsbeständig.