Holzleim

lösen

Holzleim, der danebengegangen ist, sollte schnell gelöst werden, da er zur dauerhaft festen Verbindung von Holz und Holzwerkstoffen gedacht ist. Lasse ihn also nicht lange eintrocknen, sondern sorge dafür, dass die verschmutzten Stellen schnell wieder ins Reine kommen. Eine Garantie für die schadenfreie Holzleimentfernung gibt es aber nicht.

Materialbeschaffung

Du benötigst ein feuchtes Tuch, Messer oder Spachtel sowie einen Haartrockner oder ein Heißluftgebläse. 

Schritt 1

Anquellen der Leimschicht

Umwickle die betroffene Stelle für ein bis zwei Stunden mit einem feuchten Tuch.

Schritt 2

Vorsichtig ablösen

Wenn der Holzleim dann wieder weiß und weicher ist, kannst du ihn mit einem Messer oder Spachtel vorsichtig lösen.

Schritt 3

Holzleim erhitzen

Wenn dir der Holzleim auf eine hitzeunempfindliche Stelle getropft ist, kannst du versuchen, ihn mit einem Heißluftgebläse oder einem Haartrockner auf ca. 70° zu erhitzen.

Schritt 4

Vorsichtig lösen

Auch hier wird der Holzleim wieder weich und kann mit einem Messer oder Spachtel gelöst werden.

Schritt 5

Fertig!

Du konntest den Holzleim erfolgreich lösen.

Ähnliche

Projekte