Sekundenkleber

von den Fingern und aus den Haaren entfernen

Bei der Verwendung von Superklebern kann schon mal was danebengehen – und schon müssen Sie Sekundenkleber von den Fingern entfernen. Jetzt helfen Ihnen unsere Tipps, um den Sekundenkleber sicher und schonend von Haut, Haar und Nägeln zu entfernen.

Sekundenkleber entfernen: Die besten Tricks

Sollten Sie schon einmal mit Sekundenkleber gearbeitet haben, wissen Sie, wie schnell er versehentlich auf den Fingern oder Fingernägeln, auf der Haut oder im Haar landet. Da der Kleber sehr schnell trocknet, kann es etwas herausfordernd sein, den Sekundenkleber wieder zu entfernen. Mit den folgenden Tricks können Sie die Klebereste jedoch ganz einfach ablösen.

Sekundenkleber von der Haut entfernen

Sekundenkleber ist ein sehr starker Klebstoff, der für viele Aufgaben die richtige Lösung ist. Aufgrund seiner flüssigen bzw. gelartigen Textur gelangt er bei der Anwendung jedoch schnell auf die Haut. Wir haben ein paar Tipps für Sie, wie Sie mit Haushaltsmitteln Sekundenkleber an den Händen entfernen.

  • Seife und warmes Wasser: Weichen Sie die Haut im warmen Seifenwasser ein – der Sekundenkleber lässt sich dann einfach abreiben.
  • Zitronensaft: Als Alternative zu Seifenwasser können Sie Zitronensaft nehmen. Einfach 1:1 mit warmem Wasser mischen, die Haut darin einweichen und den Sekundenkleber ablösen.
  • Margarine oder Olivenöl: Weitere Hausmittel zum Entfernen von Sekundenkleber sind Margarine und Olivenöl. Das Fett reagiert mit dem Sekundenkleber und löst ihn so von der Haut.
  • Waschmittel: Nutzen Sie Ihr Waschmittel, um Sekundenkleber von den Fingern zu lösen. Mischen Sie einfach in einem Kaffeebecher das Waschmittel mit warmem Wasser im Verhältnis 1:3. Reiben Sie die Haut damit ca. 20 Sekunden stark ab, bis sich der Sekundenkleber löst.

Am besten ist es aber natürlich, erst gar keinen Sekundenkleber auf die Haut zu bekommen. Dafür empfehlen wir Ihnen unsere patentierten Sekundenkleber mit speziellen Applikatoren.

Sekundenkleber vom Fingernagel entfernen

Beim Zusammenkleben von sehr kleinen Objekten gelangt Sekundenkleber sehr schnell auf und unter die Fingernägel. Wir haben ein paar Ideen zusammengestellt, wie Sie den Sekundenkleber von den Fingernägeln lösen können.

  • Der beste Weg, Sekundenkleber von den Fingernägeln zu entfernen, ist, den Kleber mit einem handelsüblichen Nagellackentferner auf Acetonbasis zu lösen.
  • Wenn Sie sensible Haut haben, tupfen Sie zuvor Vaseline oder Olivenöl auf die Haut um den Fingernagel. Das Fett schützt die Haut vor dem Aceton.
  • Um den Sekundenkleber von den Fingernägeln zu bekommen, weichen Sie die Nägel mit Nagellackentferner ein oder reiben Sie sie mit einem mit Nagellackentferner getränkten Wattebausch ab, bis der Sekundenkleber sich auflöst. Bei hartnäckigen Stellen können Sie den Sekundenkleber mit einer Nagelfeile oder einem Nagelhautschieber abkratzen. Den Sekundenkleber unter dem Fingernagel erreichen Sie am besten mit einem in Nagellackentferner getauchten Wattestäbchen.

 

Pattex-Sekundenkleber haben in der Regel eine Dosierkanüle an der Tube, sodass Sie den Sekundenkleber präzise und sauber auftragen können. Auf diese Weise sollten Ihre Hände und Fingernägel kleberfrei bleiben!

Sekundenkleber aus dem Haar entfernen

Das Entfernen von Sekundenkleber aus den Haaren ist etwas schwieriger – aber eine neue Kurzhaarfrisur wird nicht nötig sein! So entfernen Sie Sekundenkleber aus dem Haar:

Waschen Sie Ihr Haar mit Ihrem normalen Shampoo und einer Spülung. Bürsten Sie nach dem Waschen den Sekundenkleber mit einem feinzinkigen Kamm aus den Haaren. Kämmen Sie Ihre Haare vorsichtig, damit sie nicht brechen.