Silikon sauber entfernen

Silikon entfernen:

So geht’s am besten

Bevor Sie mit der Installation der neuen Badewanne oder den Reparaturarbeiten in der Küche starten, muss zunächst das alte Silikon entfernt werden. Eine saubere Oberfläche ist entscheidend für eine optimale Verwendung von Silikon – nur dann hat Nässe keine Chance. Wir zeigen Ihnen, wie Sie alte Silikonfugen und unansehnliche Reste von Dichtungsmitteln sauber entfernen, damit Ihr Projekt auf glänzend polierten Oberflächen startet.

Silikondichtungen an Fenstern und in anderen Bereichen können schnell unansehnlich werden. Wir zeigen Ihnen den einfachsten Weg, um alte Silikonfugen zu entfernen.

Dichtmasse entfernen: Was Sie wissen sollten

Silikon wird überall dort eingesetzt, wo Risse und Spalten gefüllt oder abgedichtet werden müssen: Fenster, Türen, Anlagen und Rohre im Bad und in der Küche oder auch bei Einbauten in der Wohnung. Silikon verhindert das Eindringen von Luft, Wasser und Staub in Risse und Spalten und hält alles dicht.
Bevor Sie mit der Installation neuer Einbauten oder dem Setzen neuer Kacheln beginnen können, müssen Sie zunächst das alte Silikon entfernen.

Alte Silikonfugen entfernen an der Badewanne

Luftfeuchtigkeit, Kalk, Seifenschaum und andere Ablagerungen sind im Badezimmer unvermeidlich und machen nach einiger Zeit den Austausch der Silikonfugen notwendig. Mit diesen simplen Schritten ist es ganz einfach, alte Silikonfugen zu entfernen.

  1. Silikon einweichen: Hierfür verwenden Sie den Pattex Silikonentferner. Er weicht die Silikonstruktur auf und macht damit das Aufbrechen des Silikons einfacher. Beachten Sie bitte die Anwendungshinweise des Silikonentferners.
  2. Dichtung entfernen: Mit einem scharfen Küchenmesser oder einem Cutter schneiden Sie das alte Silikon an den Seiten ein und ziehen es ab. Es gibt zudem spezielle Fugenkratzer, mit denen Sie auch mehrere Lagen Silikon gleichzeitig entfernen können.
  3. Oberfläche säubern: Bevor Sie die neue Dichtung setzen, säubern Sie die Oberfläche von letzten Silikonresten und anderen Ablagerungen. Benutzen Sie hierfür ein Tuch, das Sie mit Spülmittel oder einem leichten Bleichmittel anfeuchten. Damit entfernen Sie auch gleichzeitig letzte Schimmelsporen, die sich in Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit bilden können.

Ehe Sie mit der Reparatur oder Installation von Spüle oder Badewanne starten, prüfen Sie nochmals die Oberfläche: Sie muss absolut sauber und trocken sein. Nur so können Sie eine neue, dichte Silikonfuge ziehen.

Altes Silikon von der Badewanne zu entfernen, kann nervig sein. Aber es ist unabdingbar für neue, saubere Dichtungen.

Entfernen von Silikonresten

Da Silikon dafür gemacht ist, besonders stark und fest abzudichten, kann das Entfernen sehr mühsam sein. Aber es ist notwendig, eine saubere Grundlage für die neue Silikondichtung zu schaffen. Bei der Entfernung von alten Silikondichtungen können kleine Silikonreste an der Oberfläche haften bleiben. Auch diese sollten Sie unbedingt entfernen – wir zeigen, wie es geht:

  1. Einweichen: Bevor Sie die Silikonreste abkratzen, weichen Sie sie so gut wie möglich ein. Den Pattex Silikonentferner können Sie auf allen üblichen Oberflächen verwenden: Fliesen, Sanitärkeramik, Email, Acryl, Glas und PVC. Für gestrichene, lackierte oder anderweitig bearbeitete Oberflächen sollten Sie Brennspiritus verwenden.

    Wichtig: Egal, mit welchen Lösungsmitteln Sie arbeiten: Verwenden Sie immer Schutzhandschuhe und lüften Sie den Raum gut. Vermeiden Sie Verschüttungen und treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie mit entflammbaren Materialien arbeiten.

  2. Entfernen: Entfernen Sie zunächst die größeren Silikonstücke mit einem kleinen Küchenmesser oder einem Cutter. Danach säubern Sie die Ränder und entfernen weitere Reste mit einem feuchten Küchenschwamm oder einer Scheuerbürste. Sollten die Dichtungsreste noch zu fest sitzen, schaben Sie sie vorsichtig mit einer Rasierklinge ab.

    Sollte sich Schimmel an der alten Dichtungsfuge gebildet haben, behandeln Sie den Bereich mit einem Antischimmelmittel. Oder nutzen Sie zur neuen Abdichtung das Schimmelblocker Aktiv-Silikon von Pattex.

  3. Abdichten: Wenn alle Silikonfugenreste entfernt wurden und die Oberfläche sauber und trocken ist, können Sie neue Silikonfugen ziehen. Pattex Universal-Silikon ist vielseitig einsetzbar und kann innen und außen verwendet werden.

In diesem Video zeigen wir Ihnen weitere Anwendungen von Pattex-Silikon-Produkten:

Es sieht nicht nur besser aus, wenn Sie alte Silikonfugen und Dichtungsreste sauber entfernen – eine einwandfreie Oberfläche sorgt auch dafür, dass die neue Dichtungsmasse fest haftet und sich kein Schimmelpilz bilden kann.

Wenn Silikonfugen unansehnlich und rissig werden, ist es wichtig zu wissen, wie man die alten Dichtungsmittel am besten entfernt, um die neuen Fugen sauber ziehen zu können.