Für langlebige Badarmaturen

Waschbecken abdichten:

So leicht geht’s

Eine Abdichtung des Waschbeckens ist für die Lebensdauer von Armaturen und Arbeitsplatten unerlässlich und für DIYler einfach selbst umsetzbar. Mit der folgenden Anleitung lassen sich Waschbecken im Bad ganz leicht abdichten.

Warum die Abdichtung von Waschbecken sinnvoll ist

Egal, wie passgenau Sie ein Waschbecken an die Wand montieren oder die entsprechende Armatur einbauen – auch in die schmalsten Zwischenräume kann Wasser eindringen und Unterschränke mit der Zeit beschädigen. Um das Aufquellen von Holzmöbeln oder Schimmelbildung durch das stetige Eindringen von Feuchtigkeit zwischen Waschbecken und Wand zu verhindern, ist die Abdichtung von Waschbecken im Bad und anderen Nassräumen dringend empfehlenswert.

Die richtige Vorbereitung beim Abdichten von Waschbecken

Vorsichtsmaßnahmen treffen: Grundsätzlich sollten Sie bei Arbeiten mit Dichtmasse zu Ihrem Schutz Handschuhe tragen und darauf achten, dass keine Rückstände am Körper oder auf der Kleidung zurückbleiben.
Reinigung der Flächen: Damit das Silikon auf Waschbecken, Fliesen und Badmöbeln haften bleibt, müssen alle zu behandelnden Oberflächen sauber, trocken, fett- und staubfrei sein.
Entfernung alter Silikonrückstände: Silikonabdichtungen von Waschbecken müssen von Zeit zu Zeit erneuert werden. Bevor Sie eine neue Schicht Silikon auftragen, entfernen Sie zunächst alte Schichten. Nutzen Sie dazu ein Werkzeug wie den Pattex Fugenhai. Aber Vorsicht: Gehen Sie immer sehr behutsam vor, denn je nach Material können Sie die Oberflächen der Armaturen leicht zerkratzen.

Ist die vorhandene Silikonschicht nur etwas porös und löst sich noch nicht ab, können Sie die Fuge mithilfe von Pattex Neue Fuge erneuern. Die Tube besitzt einen speziellen Aufsatz, mit dem Sie das Silikon ganz einfach direkt auf die alte Dichtungsmasse auftragen können.

Waschbecken abdichten: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Silikonpistole vorbereiten: Stecken Sie die geöffnete Kartusche in die Kartuschenpistole und schneiden Sie die Spitze an der Markierung ab. Tipp: Verwenden Sie Pattex Perfektes Bad Sanitär Silikon. Diese hochwertige Silikonmasse ist UV-beständig, elastisch und abriebfest.
  2. Dichtungsmasse auftragen: Verteilen Sie das Silikon entlang der Fuge, indem Sie den Abzug der Kartuschenpistole vorsichtig drücken beziehungsweise einen leichten, gleichmäßigen Druck auf die Tube ausüben.
  3. Silikon glätten: Idealerweise verwenden Sie einen Fugenglätter. Mit dem Pattex Glättset ist das Glätten der Fugen ganz einfach: Den Glätter in Seifen- oder Spülmittelwasser anfeuchten und mit der gewünschten Fugenbreite die Silikonfuge abziehen. Halten Sie genügend Küchenpapier bereit, um zwischendurch den Glätter zu säubern.

Die schnelle Alternative: Mit Pattex Neue Fuge lassen sich alte Silikonfugen in wenigen Minuten erneuern.