Der Frühling kann kommen!

Osterkörbchen basteln: Mit diesen Ideen wird’s frühlingshaft

Wenn Sie Osterkörbchen basteln, sind Sie für die Eiersuche beim Fest gut vorbereitet und kreieren tolle Frühlingsdeko. Holen Sie jetzt Ihre Bastelsachen heraus – wir zeigen Ihnen, wie einfach es ist.

Osterkörbchen basteln: Das benötigen Sie dafür

Ein gemütlicher Brunch und Kinderlachen bei der Eiersuche: Ostern ist immer ein großer Spaß. Stimmen Sie sich doch schon einmal auf das Fest ein und basteln ein Osterkörbchen selber. Verwandeln Sie einen einfachen Korb mit ein paar wenigen Hilfsmitteln in ein süßes Osterkörbchen mit Häschen-Motiv! Diese Materialien benötigen Sie:

  • Einen einfachen Korb mit Henkel
  • Filz in weiß und rosa
  • Wattebäusche oder weiße Bommel
  • Schwarze Pfeifenreiniger
  • Eine Schere
  • Einen Bleistift
  • Große Wackelaugen oder schwarzen und weißen Filz, um Augen zu basteln
  • Klebstoff: Die beste Wahl fürs Osterkörbchen-Basteln ist der Pattex Made at Home-Alleskleber. Durch seine verstellbare Auftragsdüse eignet er sich sowohl für schmale als auch breitere Verklebungen.

Osterkörbe basteln: Anleitung

Haben Sie alle Materialien beisammen? Dann folgen Sie dieser Anleitung fürs Osterkorb-Basteln:

  1. Schneiden Sie aus dem weißen Filzbogen Hasenohren und -pfoten aus.
  2. Aus dem rosa Filzbogen schneiden Sie die Nase aus sowie die Innenfläche der Ohren.
    Schneiden Sie dafür zwei Stücke in Form der Ohren aus, die aber ein Stückchen kleiner sind als die weißen Ohrenstücke. Kleben Sie die rosa Ohrenteile auf die Sie auf die weißen Ohrenteile auf. Tragen Sie nur wenige Tropfen Klebstoff auf die Flächen auf, um sicherzustellen, dass er nicht an der Seite herausquillt.
  3. Legen Sie die großen Wackelaugen bereit. Wenn Sie diese nicht zu Hause haben, scheiden Sie aus dem weißen Filzbogen zwei große Kreise und aus dem schwarzen Bogen zwei kleine Kreise aus. Dann kleben Sie jeweils einen schwarzen auf den weißen Kreis, um so die Hasenaugen herzustellen. Achten Sie auch hier darauf, dass Sie nicht zu viel Klebstoff verwenden.
  4. Lassen Sie die zusammengeklebten Teile einige Minuten trocknen.
  5. Dann kleben Sie die Ohren an den oberen Rand des Osterkorbs.
  6. Darunter befestigen Sie die Augen auf dem Korb – entweder die Wackelaugen oder die selbst aus Filz gebastelten Augen.
  7. Danach sind die Wangen aus Wattebällchen dran, gefolgt von der rosa Nase und den schwarzen Schnurrhaaren, die Sie aus den Pfeifenreinigern formen.
  8. Nun fehlen noch die Pfoten, die Sie an der Unterseite des Osterkorbs mit Klebstoff befestigen. Für den Schwanz kleben Sie ein Wattebällchen auf der gegenüberliegenden Seite des Gesichtes fest.
  9. Um das Osterkörbchen fertigzustellen, wickeln Sie nun ein farblich passendes Band um den Henkel des Korbes. Zuvor geben Sie wenige Tropfen Kleber auf die Unterseite des Henkels. So bleibt das Band nach dem Umwickeln an Ort und Stelle.
  10. Lassen Sie den Korb rund 24 Stunden trocknen, um sicher zu sein, dass alles fest ist, bevor Sie ihn benutzen.

Osterkorb aus anderen Materialien basteln

Beim Basteln von Osterkörbchen sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt! Zaubern Sie mit ganz verschiedenen Materialen aus einfachen Körben tolle Frühlingsdeko. Wenn Hasen nicht Ihr Lieblingsmotiv sind, schauen Sie doch einmal, ob hier eine Idee für Ihren Osterkorb zum Selberbasteln dabei ist. Verzieren Sie den Korb mit folgenden Materialien:

  • Bommel, Schnüre oder Bänder
  • Filzmotive: Aus dem Material schneiden Sie zum Beispiel Ostereier, Karotten oder Wörter aus.
  • Kunstblumen
  • Kleiden Sie den Korb mit einem Futter aus: Hierzu verwenden Sie am besten eine gebrauchte Stofftasche oder anderen gemusterten Stoff 
  • Oder bemalen Sie den Korb – mit verschiedenen Farbsprays lassen sich tolle Effekte erzielen

Haben Sie keinen einfachen Korb zu Hause, der sich für das Basteln eines Osterkörbchens eignet, ist das kein Problem. Es ist auch möglich, Osterkörbe aus Naturmaterialien zu basteln. Aus biegsamen Zweigen oder Halmen lassen sich kleine Körbchen selber flechten. Auch können Sie kleine Schalen mit Moos bekleben und dann als Osterkörbchen verwenden. Außerdem ist es auch eine schöne Idee, einen Osterkorb aus Papier zu basteln. Verflechten Sie dazu Papierstreifen miteinander. Aber Vorsicht: Diese Körbchen tragen nur leichte Lasten. Achten Sie auch darauf, dass sie nicht nass werden und dadurch reißen.