Spaß mit Schaumstoff!

Basteln mit Moosgummi für kreative Innendeko

Hier trifft Kreativität auf angenehm weiche Materialien und viel Spaß beim Basteln. Das Basteln mit Moosgummi und Schwämmen eröffnet eine riesige Welt individueller Dekorationen für Haus und Garten. Mit diesen Tipps kreieren Sie schöne Einzelstücke, glückliche Gesichter und staunende Blicke.

Mit Moosgummi und Alltagsgegenständen basteln

Wissen Sie, was das Schöne am Basteln mit Schwämmen und Moosgummi ist? Viele Materialien liegen schon bereit und warten nur darauf, zu kreativen Dekorationen verarbeitet zu werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, denn Schaumstoff lässt sich mit sehr vielen Gegenständen kombinieren. Schauen Sie sich in Ruhe zu Hause um und sammeln Sie Knöpfe, Münzen, Korken, Stoffreste und andere Kleinigkeiten, die sich zum Basteln anbieten.

Greifen Sie auf heimische Ressourcen zurück, wenn Sie mit Moosgummi basteln – das erleichtert den Einstieg in ein gemeinsames Projekt, reduziert die Materialkosten und fördert die Kreativität. Wie wäre es, wenn Sie daraus ein Familienspiel machen? Alle Familienmitglieder durchstöbern das Haus, die Garage und den Schuppen und wer am meisten Bastelutensilien findet, gewinnt.

Der beste Klebstoff für Moosgummi-Bastelideen

Beim Basteln mit Topfschwämmen oder mit einem Schaumstoff wie Moosgummi kommen verschiedene Werkstoffe miteinander in Kontakt. Daher empfiehlt sich ein möglichst universell einsetzbarer Klebstoff. Speziell für Bastelarbeiten gibt es den Alleskleber der Made at Home-Klebstoffe. Das Kreativtalent bietet sich zur Verwirklichung Ihrer Moosgummi-Ideen an, weil es nahezu alle Oberflächen klebt und durch die verstellbare Düse sowohl für Kleinteiliges als auch für Großflächiges geeignet ist.

Ein Sekundenkleber wie der Pattex Ultra Gel Matic ist immer eine gute Wahl, denn er klebt sehr stark und ist als Gel besonders einfach in der Anwendung. Sie möchten für den Außenbereich mit Moosgummi basteln – zum Beispiel für den Garten? Dann profitiert Ihre Schaumstoff-Deko umso mehr von der Wasserresistenz des Sekundenklebers.

Um sichtbare und störende Rückstände an den Basteleien zu vermeiden, bieten sich klar aushärtende Klebstoffe an.

Basteln mit Moosgummi: Zwei einfache Projekte

Was wächst alles in Ihrem Garten? Auch aus diesem Projekt lässt sich ein Familienspiel mit Lerneffekt entwickeln. Gleichzeitig entstehen Moosgummi-Bastel-Vorlagen, aus denen Sie gemeinsam Schaumstoff-Schilder gestalten. Und weil Sie für diese Moosgummi-Bastelidee Holzstiele benötigen, dürfen sich alle Beteiligten sogar über ein Eis freuen. So geht’s:

  1. Schneiden Sie dünne Moosgummi-Platten zu Blumen-, Pflanzen- und Gemüseformen – entweder in einem Stück oder in mehreren Teilen.
  2. Verbinden Sie etwaige Einzelteile wie Blüten und Stängel per Klebstoff mit den dazu passenden Ausschnitten.
  3. Spitzen Sie die Eisstiele an, indem Sie jeweils ein Ende entsprechend beschneiden.
  4. Kleben Sie die Moosgummiformen an das nicht angespitzte Ende der Eisstiele.
  5. Stecken Sie die fertigen Schilder im Garten oder in Blumenkästen in die Erde.

Fürs Kinderzimmer, als Geschenk für den nächsten Geburtstag oder als saisonale Dekoration können Sie Objekte, Gesichter und Figuren aus Moosgummi basteln. Beliebte zeitlose Klassiker sind Tiermotive. Hier liefert Ihnen vor allem das Basteln mit Schwämmen zusätzliche Möglichkeiten – zum Beispiel für anatomische Highlights wie Schnäbel oder Schwänze. Erstellen Sie so viele Einzelteile wie möglich, denn je detaillierter Sie vorgehen, desto hochwertiger wirkt das Ergebnis. Am Ende kleben Sie die einzelnen Teile zusammen.