Federleicht

Basteln mit Federn: Kreativer Spaß für jeden

GLOOLY

FINDE DIE PERFEKTE LÖSUNG FÜR DEIN KLEBE-PROJEKT.

Das Tolle am Basteln mit Federn ist: Sie können sich komplexe oder ganz einfache Projekte aussuchen, denn es ist wirklich für jeden Schwierigkeitsgrad etwas dabei.

Ideen für das Basteln mit Federn

Mit Federn basteln heißt: mit einem wunderbaren und vor allem vielseitigen Material basteln. Doch Federn sind auch sehr empfindlich und deshalb oft nicht einfach zu verarbeiten. Diese Anleitung zeigt, wie Sie bestehende Deko-Elemente verschönern oder einzigartige neue Kunstwerke erschaffen. Dabei haben Sie die Auswahl zwischen den verschiedensten Arten: Sie können beispielsweise mit Fasanenfedern, Gänse- oder auch Pfauenfedern basteln.

Es gibt viele Möglichkeiten, mit Federn zu basteln. Stellen Sie kleine Schmuckstücke her oder verschönern Sie diese. Verschiedenen Arten von Federn dienen für eine Reihe von Accessoires: Haarbänder, Ohrringe, Ketten und vieles mehr. Wenn Sie Ihre Bastelprojekte lieber für Deko-Elemente nutzen, können Sie einen Federkranz herstellen oder einen Traumfänger basteln (Anleitung siehe unten). Auch fröhliche bunte Tierchen lassen sich mit Federn basteln: Sie benötigen dafür nur Eisstäbchen und Wackelaugen.

Geeigneter Klebstoff für Bastelideen mit Federn

Viele Bastelprojekte mit Federn bedürfen eines Klebstoffes. Bei der Auswahl sollten Sie vor allem darauf achten, dass er für alle zu verklebenden Materialien geeignet ist. Beim Basteln mit Federn ist der Pattex Made at Home Alleskleber eine gute Wahl. Das Allroundtalent klebt fast alle Materialien, unter anderem Holz, Metall, Kork oder Leder. Seine besondere Stärke ist die verstellbare Auftragsdüse: So können Sie entweder auf den Punkt genau dosieren oder komfortabel großflächige Verklebungen erledigen.

Auch der Pattex Sekundenkleber Power Easy Gel eignet sich prima für das Basteln mit Federn: Durch seine gelförmige Beschaffenheit tropft er nicht und bleibt auf den feingliedrigen Federn dort, wo Sie ihn auftragen, ohne zu verlaufen.

Haben Sie mit Federn ein Kunstwerk gebastelt, das Sie draußen aufhängen wollen? Dann stellen Sie sicher, dass Sie Klebstoff verwenden, der auch für den Außenbereich geeignet ist.

Basteln mit Federn für Fortgeschrittene: Stilvoller Traumfänger

Wenn Sie das Design und das Netz des Reifens wie in dieser Anleitung beschrieben relativ schlicht halten, rücken Sie die gefärbten Federn wunderbar in den Mittelpunkt. Sie können aber natürlich nach Lust und Laune auch mehr Perlen, Bänder oder andere Dekorationen am Reifen anbringen.

Und so geht’s:

  1. Zubehör vorbereiten: Sie benötigen einen Reifen aus Draht oder Holz, eine flache Schüssel, Federn, Acrylfarbe, Wasser, Endhülsen, Lederband, Faden, Perlen, Kleber und eine Schere.
  2. Federn färben: Vermischen Sie in einer flachen Schüssel Acrylfarbe und Wasser im Verhältnis 1:1 und rühren die Mischung gut durch, bis keine Farbklumpen mehr übrig sind. Tauchen Sie die Spitzen der Federn ein, sodass die obere Hälfte der Feder mit Farbe bedeckt ist. Danach hängen Sie sie zum Trocknen auf: So verhindern Sie, dass die Farbe die Federn verklebt und sorgen zudem für einen schönen Verlaufseffekt.
  3. Reifen umwickeln: Knoten Sie ein langes Lederband an einer beliebigen Stelle an den Reifen und kleben Sie es dort zusätzlich fest, damit es nicht verrutschen kann. Jetzt halten Sie das Band straff und spannen es einmal quer über den Reifen, über den Rand und wieder zurück. Die nächste Runde beginnen Sie ungefähr ein bis zwei Zentimeter oberhalb Ihres Startpunktes und spannen das Band wieder über den Reifen, sodass sich die beiden Fäden in der Mitte kreuzen. Umwickeln Sie den Reifen weiter auf diese Weise – am Schluss sollte er einem Fahrradreifen ähneln.
  4. Perlen und Federn anhängen: Wenn die Federn getrocknet sind, befestigen Sie an jedem Federkiel eine Endhülse. Die kleinen Kappen aus Metall sind im Bastelfachhandel erhältlich. Sie haben am Ende eine Öse, durch die Sie einen Faden ziehen. Auf den fädeln Sie die gewünschte Anzahl an Perlen auf und knoten dann das Ende des Fadens an den Reifen. Auf diese Weise können Sie viele weitere Bänder mit Federn gestalten und anknoten. Wenn Sie Sekundenkleber an allen Knoten anbringen, stellen Sie sicher, dass Sie lange Freude an Ihrem Traumfänger haben.
  5. Aufhängen. Bringen Sie den Traumfänger an der Wand oder freihängend an. Traditionell soll er in der Nähe des Fensters dafür sorgen, dass böse Träume abgehalten werden.